Theoretical vs Attended Time Analysis

Erstellen Sie Berichte zu den effektiv gearbeiteten und den theoretischen Stunden. Ideal für Überzeitenmanagement.

Technischer Name: hr_attendance_report_theoretical_time
Repository: https://github.com/OCA/hr-attendance/tree/13.0/hr_attendance_report_theoretical_timeopen in new window

Verwendung

Startdatum festlegen

Das Startdatum der theoretischen Stunden kann pro MitarbieterIn festgelegt werden. Navigieren Sie nach Personal > MitarbeiterIn auswählen und legen Sie im Tab HR Einstellungen das Datum im Feld Startdatum der theoretischen Stunden fest.

Offset definieren

Haben Mitarbeitende vor der Einführung des Überzeitenmanagement Übersstunden gesammelt, die übertragen werden müssen, gilt es für diese Stunden eine Anwesenheit zu erfassen.

Legen Sie als erstes pro Mitarbeiter das Startdatum der theoretischen Stunden fest. Erfassen Sie an den Tagen vor Beginn der theortischen Stunden zusätzliche Anwesenheiten. Wählen Sie das Eincheck- und Abmeldedatum sodass die Arbeitsstunden dem Überstundensaldo entsprechen.

Abwesenheitstyp in theoretischen Stunden einbeziehen

TIP

Damit der Abwesenheitstyp in der Auswertung Theoretical vs Attended Time Analysis berücksichtigt wird, muss dies explizit festgelegt werden.

Öffnen Sie den Abwesenheitstyp mit Abwesenheitszeiten > Konfiguration > Abwesenheitstypen. Bearbeiten Sie den Typ und wählen Sie die Checkbox in theoretische Stunden einbeziehen unter Optionen. Schliessen Sie den Vorgang ab. Nun wird der Abwesenheitstyp in der theoretischen Stunden berücksichtigt.

Theoretische und tatsächliche Anwesenheitszeiten vergleichen

Navigieren Sie nach Anwesenheitszeiten > Berichtswesen > Theoretische vs. tatsächliche Anwesenheitszeiten > Angestellt wählen. Fügen Sie die Mitarbeiter deren Zeiten Sie auswerten wollen der Liste Angestellte hinzu. Zeigen Sie den Bericht mit Bericht ansehen an.

Falls Sie direkt den eigenen Vergleich sehen möchten wählen Sie direkt Alle Angestellte. Standardmässig wird die Ansicht nach dem eigenen Benutzer gefiltert.

Abwesenheitstyp "Überstunden kompensieren" anlegen

Damit Mitarbeiter ihre Überstunden kompensieren können, braucht es einen entsprechenden Abwesenheitstyp.

Navigieren Sie nach Abwesenheitszeiten > Konfiguration > Abwesenheitstypen und erstellen einen neuen Eintrag. Wählen Sie als Work Entry Type: Anwesend und für Einheit der Abwesenheit: Stunden.

Über den normalen Genemigungsprozess können so Mitarbeiter ihre Überstunden als Anwesenheit registrieren lassen.

Überstunden beziehen

Möchte ein Mitarbeiter seine Überstunden beziehen, gibt er diese als Abwesenheit ein. Angenommen man hat 00:29 Stunden Überzeit, so öffnet man als erstes die Abwesenheitszeiten.

Hier wählt man Neuer Abwesenheitsantrag und als Typ Überstunden kompensieren. Wurde der Abwesenheitsantrag angenomme und gespeichert, wird dies als Arbeitszeit berücksichtigt.


📝 Edit on GitHubopen in new window