Odoo Sync

Odoo nach Odoo synchronisieren.

Technischer Name: zbsync_odoo
Repository: https://github.com/Odoo-Ninjas/zync-stable/tree/16.0/zbsync_odooopen in new window

Verwendung

Odoo Verbindung hinzufügen

Navigieren Sie nach Zebroo Sync > Connections > Odoo-Connections und erstellen Sie einen neuen Eintrag, beispielsweise Remote Odoo. Geben Sie die Verbindungsinformationen ein.

TIP

Geben Sie den Hostnamen ohne https:// ein. Wählen Sie SSL und Port 443 aus, wenn Odoo über HTTPS erreichbar ist.

Odoo Grabber hinzufügen

Navigieren Sie nach Zebroo > Grabbers > Odoo und erstellen Sie einen neuen Eintrag. Geben Sie einen passenden Namen, beispielsweise Remote Odoo Contacts, ein und wählen Sie bei Connection eine Verbindung aus. Geben Sie im Feld Model den Namen des Datenmodells ein. Im Fall der Kontakte ist es res.partner. Erstellen Sie unter Domain einen Eintrag mit Wert [('write_date','>=',last_execution_date)]. Damit werden nur Einträge verarbeitet, die seit dem letzten Sync geändert wurden.

TIP

Um die Pipeline zu testen können Sie eine Domain [('id','=',$ID)] it Usage: Test erstellen und so einen bestimmten Datenbank-Eintrag synchronisieren. Ersetzen Sie $ID mit der Datenbank-ID des Eintrags.

Odoo zu Odoo Synchronisation einrichten

Im folgenden Beispiel möchten wir die Tabelle mit Kontakten res.partner von einem Remote-Odoo-System ins Lokale-Odoo-System synchronsieren.

Für das Remote-System müssen Sie eine Odoo Verbindung hinzufügen.

Öffnen Sie Zebroo Sync und erstellen Sie eine neu Pipeline Odoo2Odoo. Nun erweitern Sie den Workflow, klicken Sie dazu auf Add Worker und wählen Sie Odoo Grabber im Feld Type aus.

Nun richten Sie Grabber für die Odoo-Quelle ein. Klicken Sie auf den Workflow Odoo Grabber-0-Odoo2Odoo. Wählen Sie im Feld Connection die Remote-Verbindung aus.

Anschliessend geben Sie im Feld Model den Wert res.partner ein und speichern und schliessen den Vorgang.


📝 Edit on GitHubopen in new window