Entwicklung

Odoo mühelos anpassen und erweitern.

Bereiche

BereichBeschreibung
Entwicklung AktionenEigene Odoo Aktionen erstellen.
Entwicklung AnsichtenOdoo Ansichten anpassen.
Entwicklung QWeb-BerichteEigene Berichte mit QWeb erstellen.
Entwicklung SnippetsEinfache Anpassungen mit den Mint System Snippets umsetzen.

Erweiterungen

ErweiterungBeschreibung
BI SQL EditorGanz einfach SQL-basierte Berichte erstellen.
Mass EditingMühelos mehrere Einträge auf einmal bearbeiten.
Project timelineTimeline-Ansicht für Projektaufgaben.
Prometheus ExporterOdoo-Metriken mit Prometheus monitoren.
Web TimelineDie Timeline-Ansicht für alle Objekte.

Konfiguration

Systemparameter anlegen

Öffnen Sie Einstellungen > Technisch > Parameter > Systemparameter und erstellen einen Eintrag mit Schlüssel und Wert.

Developer API Key generieren

Damit Software von Dritten Zugriff auf die Daten von Odoo hat, ohne dass dabei das Passwort eines Benutzers geteilt werden muss, kann man einen Zugriffsschlüssel bereitstellen.

Öffenen Sie die Sicherheitseinstellungen des eingeloggten Benutzers Menu > Mein Profil > Tab Acccount Security und klicken auf New API Key.

Ansichten

Assets-Bundel neu generieren

Wird Odoo im Browser angezeigt, werden sog. Assets im Hintergrund geladen (JavaScript-, SCSS- und CSS-Dateien). Diese Assets können nach einem Odoo-Update veraltet sein und müss neu generiert werden. Wählen Sie Entwicklertool > Bündel von Assets regenerieren.

Demo-Daten neu laden

Navigieren Sie nach Einstellungen > Entwicklertools und klicken Sie auf Demo Daten laden um die Daten in die aktuelle Datenbank zu laden.

Im Entwicklermodus können Sie ganz einfach Menüeinträge umbennen. Angenommen Sie möchten diesen Punkt umbennen:

Gehen Sie wie folgt vor. Navigieren Sie nach Einstellungen > Technisch > Benutzer-Interface > Menüeinträge und suchen Sie nach Alle Angestellte. Bearbeiten Sie den Eintrag und setzen Sie für das Feld Menü einen neuen Wert.

Nachdem Sie den Browser-Tab aktualisiert haben, ist der Menüeintrag umbenannt.

Öffnen Sie Einstellungen > Technisch > Benutzer-Interface > Menüeinträge und wählen Sie Anlegen.

Öffnen Sie Einstellungen > Technisch > Benutzer-Interface > Menüeinträge und suchen Sie den entsprechende Menüeintrag. Markieren Sie diesen und wählen Sie Aktion > Löschen oder Aktion > Archiv.

WARNING

Diese Vorgang kann die Integrität und Verüfgbarkeit des Systems beeiträchitgen. Führen Sie die Aktion nur aus, wenn Sie sich den möglichen Auswirkungen bewusst sind.

Datenmodelle

Datenmodell entfernen

Öffnen Sie Einstellungen > Technisch > Datenbankstruktur > Datenmodelle und suchen Sie das entsprechende Datenmodell. Markieren Sie diesen und wählen Sie Aktion > Löschen.

WARNING

Diese Vorgang kann die Integrität und Verüfgbarkeit des Systems beeiträchitgen. Führen Sie die Aktion nur aus, wenn Sie sich den möglichen Auswirkungen bewusst sind.

Metadaten anzeigen

Für jedes Geschäftsobjekt können Sie in der Einzelansicht die Metadaten anzeigen. Rufen Sie ein Odoo-Objekt im Entwicklermodus auf, beispielsweise einen Benutzer und klicken Sie auf Entwicklertools > Metadaten anzeigen.

Externe IDs anzeigen

Odoo speichert alle externen IDs in einer Tabelle. Öffnen Sie Einstellungen > Technisch > Sequenzen- und Identifizierungsmerkmale > Externe Identifikationen.

Externe ID erfassen

Zeigen Sie einen beliebigen Datensatz in der Formularansicht an. Als Beispiel verwenden wir eine Ansicht. Entnehmen Sie anhand der Url die ID und das Datenmodell.

/web#id=1639&action=28&model=ir.ui.view&view_type=form&cids=1&menu_id=4

Navigieren Sie nun nach Einstellungen > Technisch > Sequenzen- und Identifizierungsmerkmale > Externe Identifikationen und legen Sie einen Eintrag an:

  • Modul: Technischer Name des Odoo-Moduls
  • Externe Identifikation: Eindeutiger Bezeichner
  • Modellname: Angabe Gemäss Url
  • Datensatz-ID: Angabe Gemäss Url

Dazu die Angaben aus dem Beispiel:

Ist die Externe Identifikation gespeichert, wird Sie auf Datensatz angezeigt.

Neues Feld hinzufügen

An jedem Objekt kann an einfach ein Feld hinzugefügt werden. Öffnen Sie eine Ansicht im Entwicklermodus und wählen Sie Entwicklertools > Felder anzeigen. Wählen Sie + Anlegen und geben Sie folgende Informationen ein:

  • Feldname: Beginnt mit x_ und darf keine Leerschläge enthalten und sollte kleingeschrieben und auf Englisch sein.
  • Feldbezeichnung: Passender Name in der angezeigten Sprache.
  • Typfeld-Text: Auswahls den Felddatentyps.

Dazu ein Beispiel mit Abwesenheit:

Neues berechnetes Feld hinzufügen

Wir nehmen an, dass Sie auf der Lagerbechnung ein berechnetes Feld benötigen. Dieses Feld soll die Anzahl Kisten berechnen, die es braucht um das Produkt zu verpacken. Immer wenn die Erledigte Menge ändert, soll das Feld berechnet werden.

Erstellen Sie ein neues Feld unter Einstellungen > Technisch > Datenbankstruktur > Felder mit diesen Attributen:

  • Feldname: x_count_boxes
  • Feldbezeichnung: Anzahl Kisten
  • Modell: Lagerbuchung (technischer Name ist stock.move)
  • Typfeld-Text: Ganzzahl
  • Basiseigenschaften:
    • Nur Lesen
    • Gespeichert
  • Abhängigkeiten: quantity_done
  • Berechnen:
for rec in self:
	if rec.product_packaging:
		if rec.product_packaging.name == "Schale":
			rec['x_count_boxes'] = (rec.quantity_done + 2.4)/2.5
		if rec.product_packaging.name == "Kiste":
			rec['x_count_boxes'] = (rec.quantity_done + 9)/10

Dieser Code berechnet abhängig von der gewählten Verpackung und deren Füllmenge die Anzahl Kisten. Mit Python-Code können Sie natürlich jegliche Logik für die Berechnung entwickeln.

Neues Beziehungs-Feld hinzufügen

Wir nehmen an, dass Sie auf der Auftragsposition ein Beziehungs-Feld benötigen. Dieses Feld soll die Kundenreferenz auf dem zugehörigen Verkaufsauftrag anzeigen.

Erstellen Sie ein neues Feld unter Einstellungen > Technisch > Datenbankstruktur > Felder mit diesen Attributen:

  • Feldname: x_client_order_ref
  • Feldbezeichnung: Kundenreferenz
  • Modell: Auftragsposition (technischer Name ist sale.order.line)
  • Typfeld-Text: Text
  • Basiseigenschaften:
    • Nur Lesen
    • Gespeichert
  • Beziehungs-Feld: order_id.client_order_ref

Dieses Feld können Sie nun in Berichten oder Listenansichten anzeigen.

Berechtigungen

Zugriff auf Feld einschränken

Sie können den Zugriff für benutzerdefinierte Felder einschränken. Dazu müssen Sie ein Snippet hinzufügen, welches auf der ausgewählten Ansicht auf dem Feld das Attribut groups festlegt. Als Wert geben Sie die externe ID der Benutzergruppe an, welche Zugriff haben soll. Dazu ein Beispiel:

<?xml version="1.0"?>
<data inherit_id="hr_holidays.hr_leave_view_tree">

  <xpath expr="//field[@name='state']" position="after">
    <field name="x_synced" widget="toggle_button" groups="hr.group_hr_user"/>
  </xpath>

</data>

📝 Edit on GitHubopen in new window