Best Practice: Änderung der Route während dem Einkaufsprozess

Beispiel

Das Lager WH hat für den Empfang von Produkten die Einstellung 1 Schritt. Jetzt werden beim Lieferanten Eisenwahren Huber AG 5 Stk des Produktes Rundrohr Typ 1 bestellt.

Daraus resultiert der Wareneingang WH/IN/00001 mit der folgenden vorbereiteten Lagerbewegung:

  • Partner Locations/Vendors --> WH/Stock

Jetzt wird für das Lager WH bezüglich dem Empfang von Produkten die Einstellung 3 Schritte eingestellt und beim Lieferanten Eisenwahren Huber AG nochmals 5 Stk des Produktes Rundrohr Typ 1 bestellt.

Daraus resultiert der Wareneingang WH/IN/00002 und die zwei internen Lagerbewegungen WH/INT/00001 und WH/INT/00002 mit den folgenden vorbereiteten Lagerbewegungen:

  • Partner Locations/Vendors --> WH/Input
  • WH/Input --> WH/Quality Control
  • WH/Quality Control --> WH/Stock

TIP

Wenn Routen für den Wareneingang während dem Einkaufsprozess geändert werden gilt die Einstellung, welche zum Zeitpunkt der Einkaufsbestätigung gültig war.


📝 Edit on GitHubopen in new window